Neuigkeiten
12.05.2017, 16:52 Uhr | LMBV / Pressesprecher Uwe Steinhuber
Planungsstand der LMBV zum RL 104, dem Schmalen See, am 10. Mai 2017 vorgestellt
Bürgerinformation in Kleinleipisch auf Einladung des MdL Senftleben
Senftenberg/Lauchhammer. Am Abend des 10. Mai 2017 informierte die LMBV interessierte Bürger im Siedlerheim am ehemaligen Standort des Tagebaus Kleinleipisch auf Einladung des MdL Ingo Senftleben, zugleich Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg.
Rund 30 Bürger waren an der Vorstellung des planerischen Lösungsansatzes der LMBV für die Minderung des Eiseneintrags in das RL (Restloch) 104, auch als Schmaler See bekannt, interessiert. Diesen stellten Fachreferent Marcel Ludewig und Planungsingenieurin Anne Dietze vor, nachdem der Abgeordnete einerseits auf die wichtigen Zusammenhänge von bergbaubedingter Gefahrenabwehr bei der Grundwasserniedrighaltung und notwendigen Lösungen zur Überschusswasser-Abführung in Lauchammer durch die LMBV hingewiesen hatte und anderseits Verständnis für die Besorgnisse der „Bürgerinitiative Schmaler See“ und das Bürgerengagement zeigte.

LMBV-Fachmann Ludewig konnte überzeugend die Notwendigkeit der unweit errichteten Drainage als Schutz der Bebauung von Kippen in Lauchhammer und die von einer befristeten Genehmigung der UNW zur Wassereinleitung in das RL 104 gedeckte Wasserabführung darlegen. Nach durchgeführten Alternativenuntersuchungen zeigt die bisherige Vorplanung, dass das eisenhaltige Drainagewasser künftig in einer Rohrleitung in offenen und verbauten Zustand an der westlichen Böschungsoberkante bzw. am Wirtschaftsweg des RL 104 zum Gefludder des RL 104/113 am Koynesee geführt werden könnte. Von dort würde es über nachbergbauliche notwendige Ableitungssysteme bis zur geplanten WBA Plessa weitergeleitet werden, vorbehaltlich der noch ausstehenden behördlichen und Finanzierungsgenehmigungen und der weiteren Ausführungs- und Genehmigungsplanungen.

Ortvorsteher Reiner Winkler zeigte sich im Namen der BI sehr zufrieden über „die offenen Ohren bei der LMBV“, dass „sich eine Lösung anbahne“ und der „planerischen Ansatz der LMBV annehmbar sei“ und bat zugleich – angesichts der nur bis 31.08.2018 befristeten Wasserrechtlichen (Einleit-)Erlaubnis - um eine zügige Fortsetzung der Arbeit der LMBV und auch baldige bauliche Umsetzung. Der Ortsteil Kleinleipisch feiere am 5./6. Juni 2018 sein 600jähriges Jubiläum – dies wäre aus seiner Sicht ein guter Zieltermin für den erreichten Kompromiss. Auch der Landtagsabgeordnete Senftleben und Lauchhammers Bürgermeister Pohlenz zeigten sich erfreut über den erreichten Lösungsansatz.

In der Diskussion wurden u.a. Nachfragen zum konkreten Verlauf, zur derzeitigen Wasserqualität, zu den künftigen Betriebskosten beim dauerhaften Betreiben und zur Pumpenleistung gestellt. Ein bereits weiter westlich errichteter Graben zum RL 113 wurde als „imposantes Bauwerk der LMBV“ hinsichtlich seines vorbildhaften Ausbaus gewürdigt. Die bisherige Nichtversauerung des RL 104 wurde mit basischen Elementen aus der Drainagezuführung begründet. Ortvorsteher Winkler regte an, auch die Mastkippe als Auslaufgewässer zu konzipieren. Die Hydrologische Modellierung sehe die Mastkippe im Nebenschluss vor, von der nur die Überschusswässer ins Gefludder gehen werden, so Ludewig. NABU-Vertreter Klaus Uhl aus Grünewalde zeigte sich ebenfalls zufrieden, verwies aber auf die langen Folgen des Braunkohlenbergbaus, die immer wieder noch in Lauchhammer zu gewärtigen seien. Er freue sich jedoch, dass sich nun auch die Mastkippe langsam zum See entwickle.

Der LMBV wurde die Hoffnung mit auf den Weg gegeben, dass das RL 104 tatsächlich nicht sauer werde, die Eiseneinträge nicht zu lange andauern und bald reduziert werden sowie die Planungen fortgesetzt bzw. in die Bauphase überführt werden können. Sowohl die BI als auch Ortsvorsteher, Bürgermeister und Wahlkreisabgeordneter dankten der LMBV für die aufgezeigten Ergebnisse des Planungs-und Abwägungsprozesses und zeigten sich zufrieden über das Informieren der LMBV.


Artikel veröffentlicht durch die LMBV unter https://www.lmbv.de/index.php/Nachrichtenleser/lmbv-buergerinformation-in-kleinleipisch-auf-einladung-des-mdl-senftleben.html
Kommentar schreiben