Neuigkeiten
12.03.2018, 16:56 Uhr | Ingo Senftleben
Ehrenamtliche Mitarbeit für unsere Heimat gewürdigt
Am 14. März kommt der Arbeitskreis Lauchhammer / Tröbitz – Domsdorf, einer von sechs regionalen Gremien des Braunkohlenausschusses, zu seiner 100. Sitzung zusammen. Der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben (CDU) bedankt sich bei allen, die ihr Wissen und Sachverstand für unsere wesentlich durch den Bergbau geprägte Region einbringen.
Durch den Braunkohlentagebau veränderte der Raum Lauchhammer und Schwarzheide radikal sein Gesicht. Nicht nur die Industrialisierung schritt voran, sondern auch das Landschaftsbild veränderte sich wesentlich. Nach dem Strukturwandel war ein gewaltiger Aufwand von Nöten, um die Folgelandschaften zu sanieren, für die dort lebende Bevölkerung wieder nutzbar zu machen und ggf. Gefahren abzuwenden. Dabei musste man sich in den vergangenen Jahren immer wieder insbesondere mit dem Grundwasserwiederanstieg auseinandersetzen. Die Herstellung eines sich weitestgehend selbstregulierenden Wasserhaushaltes ist die große Herausforderung.
Seit 1990 haben Bund und Länder über 10 Mrd. Euro in die Braunkohlesanierung investiert. Das seit 1. Januar 2018 geltende neue Verwaltungsabkommen stellt bis zum Jahr 2022 einen Finanzrahmen von insgesamt 1.230 Mio. Euro erneut bereit. Davon entfallen rund 614 Mio. Euro auf die brandenburgischen Sanierungsbereiche.